Ab sofort gibt es darum an unseren Waterkite Bars eine relevante Neuerung: Die 2015er Contact- und C4 Bars kommen, zum Schutz von Mensch und Material, mit weichen Bar-Enden. Bei radikalen Manövern in der Welle konnte es passieren, dass man mit den harten Bar-Enden ein fragiles Board selbst gedingt hat. Und auch bei den ebenso fragilen Raceboards konnte das vorkommen. Ebenso ist es für diejenigen Kiter, die sich oft aushaken,  angenehmer und sicherer, wenn die Enden weich sind.
 
Die Leaderlines sind nun direkt mit der Bar verbunden, statt wie bisher an den Barenden, was die Konstruktion noch robuster macht.
 
Eine weitere Neuerung soll den Waterrelaunch erleichtern. Hierfür sind zwei Kunststoffkugeln an den Leaderlines der Steuerleinen angebracht worden.

Was insbesondere die Wakestyler sicherlich besonders freuen wird ist die neue Größe, die ab sofort bestellbar ist: Die C4 Bars gibt es zukünftig auch in 38cm Länge.
 

Unser hoch gelobtes Safetysystem, das vor einem Jahr eingeführt wurde und seitdem viele Rider begeistert hat bleibt jedoch unverändert bestehen!

 

 

Zwei Sicherheitsoptionen 

 

Der Megatron bietet dem Fahrer zwei Sicherheitsmodi; die empfohlene Auswehsafety oder die Suicidesafety.

 

Das empfohlene Auswehsystem bietet ein vollständiges Auswehen des Kites, immer wenn der Megatron ausgelöst, oder die Bar unhooked losgelassen wird.


 

Die Suicideoption bietet nur dann ein vollständiges Auswehen des Kites, wenn der Megatron im eingehakten Zustand ausgelöst wird. Das ermöglicht fortgeschrittenen Fahrern Handlepasses zu üben, ohne den Kite auswehen zu lassen, wenn die Bar losgelassen wird (nicht empfohlen)

 

Verdrehsichere Auswehleine – Die Auswehleine läuft durch die Mitte des Megatrons und die Verbindung der Safetyleash unten am Megatron sorgt dafür, dass sich die Leash nach Rotationen oder beim Ausdrehen der Frontlines nicht mitdreht.

 

Reibungsreduziertes Mittelstück – Das neue Controlsystem ist mit einem reibungsreduzierten Aluminium Mittelstück ausgestattet, um so den Tampenverschleiß zu reduzieren.

 

Chickenloop Autoposition – In Verbindung mit dem Mittelstück der Bar konstruiert positioniert sich der Ausdrehgriff des Chickenloops automatisch korrekt in der Bar. Das erleichtert das Aus- und wieder Einhakten ungemein.

 

Magnetisches Trimmsystem – Der magnetische Trimmgriff lässt sich mit dem magnetischen Gegenstück am Neoprensocken, der den Clamcleat ummantelt, verbinden. So werden Verdrehungen vermieden, wenn der Trimmer gezogen ist.

 

PU ummantelte Trimmleine & Ronstan Orbit Umlenkrolle – Die PU Ummantelung des Tampens reduziert den Verschleiß beim ständigen An- und Depowern enorm, während die geschmeidig laufende Ronstan Orbit Umlenkrolle den Verschleiß des Tampens weiter reduziert.

 

Das neue Megatron Quickrelease funktioniert nun über eine Schiebesafety wobei der Kite nach dem Auslösen vollständig ausweht. Der Auslösegriff ist ergonomisch geformt. Eine positive Auslösekraft von unter 8kg ermöglicht ein schnelles und einfaches Auslösen. Ein einfacher Zusammenbau spart Zeit und bringt Dich schnell wieder in Fahrt.

 

Ozone empfielt, die Leash mit dem vollständigen Auswehsystem zu verbinden. Das ist die kleine Öse am Stahlring im unteren Bereich des Megatrons. In einer Notsituation, wenn der Chickenloop ausgelöst ist, weht der Kite so vollständig und ohne Restzug aus und fällt zu Boden.


 

Für fortgeschrittene Fahrer gibt es eine weitere Option. Diese Option wird von Ozone ausdrücklich nicht empfohlen, die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr! Fahrer, die unhooked Tricks machen, sich mit ihrem Set-up sehr sicherer fühlen und viel Kite-Erfahrung mitbringen, können sich in den Ring mit dem “Suicide-System” verbinden. In diesem Modus läuft der Chickenloop durch die große Öse des Stahlrings. Bitte 
unbedingt beachten: Wenn in diesem Modus die Bar losgelassen wird (ohne den Megatron auszulösen, z.B. bei einem misslungenen Handlepass) wird der Kite depowern, aber NICHT auswehen. Bedenke ebenso, dass der Chickenloop in dieser Situation außer Reichweite ist und somit nicht ausgelöst werden kann. Wenn Du den Chickenloop allerdings auslöst, während er im Trapez eingehakt ist, läuft der Stahlring automatisch aus dem Chickenloop und der Kite weht aus. 
Achte in allen Situationen darauf, dass alle Leinen frei von Verdrehungen sind und die Safetyleash korrekt eingehangen ist.

 

 

Schiebeauslösung: Eine positive Schiebeauslösekraft von unter 8kg ermöglicht ein schnelles und einfaches Auslösen


 

Einfacher Zusammenbar: Spart Zeit und bringt Dich schnell wieder ins Fahren

 

Verdrehsichere Frontlinen = Verdrehfreie Safety: Nach Rotationen einfach die Frontlines am Griff ausdrehen


 

Suicide safety Mode (nicht empfohlen): Ermöglicht suicide Riding erlaubt allerdings auch ein vollständiges Auswehen, wenn der Chickenloop im eingehakten Zustand ausgelöst wird


 

Manueller Ausdrehgriff: So kannst Du Deine Frontlines immer verdrehungsfrei halten

 

Chickenloop Autoposition: Puzzlefunktion, Ausdrehgriff passt in die Aussparung der Bar und ermöglicht Dir so ein einfaches Aus- und wieder Einhaken


 

Weit geöffneter Chickenloop: Mit Ozone’s großem Chickenloop ist das Ein- und Aushaken nun noch einfacher

 

Modulare Bauweise: Ermöglicht einen einfachen Austausch von jeglichen verschlissenen Teilen. Inbusschlüssel werden zusammen mit dem Zubehör mitgeliefert

 

Robuste Konstruktion: Mit über 400kg Bruchlast getestet. Auch nach dem Test mit weniger als 8kg ausgelöst


 

Edelsstahl Safetyanschlag: Die Adjusterleine geht durch die Mitte des Megatrons zu einem robusten Edelstahlanschlag

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ozonekites-cuxhaven